Der tägliche News-Service für die Travel Industry

29. März 2017

Boeing 737 brennt bei Landung in Peru aus

Die aus Lima kommende Maschine der Peruvian Airlines kam bei der Landung auf dem Flughafen in der zentralperuanischen Kleinstadt Jauja von der Piste ab und ging in Flammen auf. Alle 141 Menschen an Bord konnten gerettet werden. Es gab viele Leichtverletzte. Die Ursache ist unklar, es wird über starke Winde und geplatzte Reifen spekuliert. Aero

BER-Bodenpersonal einigt sich im Tarifkonflikt

Nach drei Streiks, die unter anderem Besucher der ITB trafen, haben sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi auf einen Tarifkompromiss für das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen geeinigt. Damit sind weitere Streiks der Bediensteten vom Tisch. Während der dreijährigen Laufzeit des Vertrages sollen ihre Gehälter in vier Schritten um rund 14 Prozent steigen. Tagesschau

Roms Busse fackeln ab

Am Sonntag brannte bereits der 18. in diesem Jahr aus. Grund ist der erbärmliche technische Zustand der Fahrzeuge. In den meisten Fällen läuft Diesel oder Schmiermittel auf Motor oder Auspuff und es kommt zur Selbstentzündung. Der Standard

Strengere Einlasskontrollen im Krüger Nationalpark

Die Maßnahmen betreffen die Zugänge aus dem Süden und wurden erforderlich, weil so zunehmend als Gäste getarnte Wilderer in den Park gelangen. Sie passieren zu viert den Eingang des Krüger Nationalparks, bei der Ausfahrt ist nur noch eine Person im Wagen. Die Spur der fehlenden illegalen Jäger kann von den Behörden nicht verfolgt werden. Traveller 24

London und Paris mit Tourismusvereinbarung

Während sich Großbritannien auf den Brexit vorbereitet, trifft seine Hauptstadt mit der französischen Metropole ein Abkommen über eine gemeinsame Initiative ab 2018. Diese soll Besucher aus Übersee für beide Städte gewinnen. Gleichzeitig startet ein Business-Programm für gegenseitige Geschäftsbeziehungen. Skift