Der tägliche News-Service für die Travel Industry

23. Februar 2018

Frankfurter Gallusviertel wegen Bombe evakuiert

8.000 Anwohner und Hotelgäste in der Nähe des Messegeländes mussten gestern Abend ihre Bleibe verlassen. Grund war ein Weltkriegsblindgänger, der am Mittwoch bei Bauarbeiten entdeckt wurde. S-Bahnen, Regionalzüge, Straßenbahnen und Busse wurden gestoppt oder umgeleitet. Gegen Mitternacht war der Spuk vorbei, die Bombe entschärft. FAZ

Fähre in Mexiko beim Anlegen explodiert

Das Unglück ereignete sich gestern Mittag, nachdem das Schiff der Reederei Barcos Caribe von der Insel Cozumel im Hafen von Playa del Carmen festmachte. 24 der 104 Passagiere wurden verletzt. Latin American Herald Tribune

Oman ändert Einreisebestimmungen

Besucher aus dem Ausland bekommen ab 21. März kein Visum mehr bei Ankunft am Flughafen, die Einreise ist dann nur noch mit dem E-Visum möglich. Das Auswärtige Amt rät, Einzelheiten bei der Botschaft des Landes in Berlin zu erfragen. Stol.it

"Stunde Null" in Kapstadt verschoben

Die Abschaltung der Wasserversorgung droht erst vom 4. bis 9. Juli, knapp drei Monate später als geplant, dank des geringeren Wasserverbrauchs in den letzten Wochen. Die Tourismusbranche appelliert an internationale Besucher, trotzdem zu kommen. Hotels, Bars und Restaurants haben umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um Wasser einzusparen. Biz Travel

Jokhang-Tempel in Tibet wieder offen

In dem Heiligtum in der Altstadt von Lhasa war vergangenen Samstag ein Brand ausgebrochen, bei dem die Wohnbereiche der Mönche beschädigt wurden. Seit Dienstag kann das Unesco-Weltkulturerbe wieder besucht werden. Reise vor9 (Pressemeldung)