Der tägliche News-Service für die Travel Industry

21. Juli 2017

Facebook bringt Gruppenfunktionen für Websites

Das Netzwerk will Unternehmen so den Austausch mit besonders aktiven Kunden, Fans und Lesern ermöglichen, außerhalb der Öffentlichkeit. Marken können also auf ihrer Seite eigene Communitys einrichten, um die Mitglieder stärker an sich zu binden. Internet World

Zeitschriften verlieren weiter Auflage

Im zweiten Quartal ging es laut IVW-Analyse für 83 der 100 stärksten Titel im Vergleich zum Vorjahr bergab. "Bild" bleibt im Sinkflug, bei "Spiegel" und "Zeit" werden die geringeren Verkäufe durch steigende E-Paper-Zahlen etwas gebremst. Beim "Stern" drücken eine halbierte Bordauflage und ein dickes Abo-Minus die Gesamtverkäufe (-15%). Die zehn Reisemagazine sind aufgrund eines neuen Titels stabil bei einer Auflage von 1,2 Millionen. Horizont

Das ganze Jahr Sommerloch

Banalitäten statt Bedeutung in den Medien beklagt Thomas Wilde, Inhaber der größten PR-Agentur der Reiseindustrie. "Sommerloch ist ganz offensichtlich immer! Zumindest im Hinblick auf Relevanz", schreibt er in einem Beitrag für den Travel Industry Club. Die Dauerschleife Trump, Erdogan, Putin, Flüchtlinge und eine Prise Wahlkampf diktierten die politische Agenda, C-Promis den Boulevard. Der Rest bleibe auf der Strecke. Travel Industry Club

Viele Konzerne kürzen Budgets für Online-Werbung

Vor allem Konsumgüter- und Autokonzerne investieren wieder mehr Geld in TV und Print, darunter Procter & Gamble, Ferrero und VW. Online hat im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr elf Prozent verloren, so Nielsen. Der insgesamt leichte Zuwachs von 0,7 Prozent liegt am starken Plus von Mobile-Werbung. W&V

Macher oder Memme: Wie stark sind Sie wirklich?

Jeder sieht sich vor allem im Berufsleben gerne als selbstsicher und durchsetzungsstark, aber entspricht dieses Selbstbild auch der Realität? Machen Sie den Test mit sechs Fragen und finden Sie heraus, ob die Kategorie Macher zutrifft oder eher die Methode "Mehr Schein als Sein". Und nicht vergessen – auf die Ehrlichkeit kommt es an. Spiegel