Der tägliche News-Service für die Travel Industry

22. Mai 2018

Die angemessene Frist definiert der Kunde

Das gelte künftig bei Reisemängeln, sagte DRV-Experte Michael Althoff beim Reisebürotag am vergangenen Donnerstag. Demnach heißt es in der neuen Pauschalreisegesetzgebung: "Leistet der Reiseveranstalter nicht innerhalb einer vom Reisenden bestimmten angemessenen Frist Abhilfe, kann der Reisende selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen." Reise vor9

Ryanair rechnet mit stabilen Ticketpreisen

Der Billigflieger hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordgewinn von 1,45 Milliarden Euro eingeflogen. Für das nächste Jahr ist Airline-Chef Michael O'Leary pessimistischer. Höheren Kosten für Treibstoff und Personal könnten zwar teilweise durch mehr Fluggäste, aber nicht durch steigende Flugpreise kompensiert werden, vermutet er. Deutsche Welle

Riu bleibt bei Eigentümerstrategie

Die familiengeführte Hotelkette werde auch weiterhin im Besitz der meisten von ihr betriebenen Hotelimmobilien bleiben, betonte Gesellschafterin Carmen Riu in einem Interview mit der spanischen Fachzeitschrift "Hosteltur". Auf diese Weise sei man in der Lage, das komplette Produkt von ersten Architektur bis zum Service vollständig zu kontrollieren. Riu setze auf ein organisches Wachstum mit fünf bis acht Neu- oder Wiedereröffnungen pro Jahr. Reise vor9

QTA wirbt für Service-Entgelt

Der QTA-Chef Thomas Bösl ermunterte auf der Tagung von RTK, Neckermann Reisen Partner, Reiseland und Tui Travel Star die Reisebüros, sich ihren Service mit bis zu 30 Euro pro Buchung vergüten zu lassen. Das neue Produkt Quality Plus biete mit seinen Versicherungsleistungen hierfür den Rahmen. Mit der Erhebung von Service-Entgelten könnten die Büros ihre Marge um bis zu zwei Prozent verbessern. FVW

Cook-Ancillaries-Geschäft kommt in Schwung

Das sagte CEO Peter Fankhauser der Zeitschrift "Capital". Das Geschäft mit vorab buchbaren Sonnenliegen oder bestimmten Hotelzimmern sei im vergangenen Jahr um zehn Prozent auf 19 Euro pro Kunde gestiegen. Im Vergleich zu Briten und Skandinaviern sind die Deutschen bei den preistreibenden Goodies mit acht Euro  pro Gast allerdings noch knauserig. Capital

Lufthansa liefert Travix NDC-Smart-Offer-Angebote

Dadurch bekommen Kunden der Travix-Buchungsportale Cheap-Tickets, Budget Air, Vliegwinkel, Vayama und Flugladen verbesserten Zugang zu den Angeboten von Lufthansa, Swiss, Austrian und weiteren Airlines der Lufthansa Group. Travelnews

Youtube bringt Abomodell nach Deutschland

Der Dienst, der in den USA "Youtube Red" heißt, wird hierzulande unter dem Namen "Youtube Premium" an den Start gehen und voraussichtlich 11,99 Euro im Monat kosten. Computer Bild

Last-Minute-Hilfe für Umsetzung der DSGVO

Denn vom 25. Mai an ist die Übergangsfrist für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung vorbei und es drohen Abmahnungen und Bußgelder. Die Risiken lassen sich minimieren, wenn man die Grundzüge der neuen Rechtslage kennt und kurzfristig darauf reagiert. Die Computerzeitschrift c't bietet ein Hilfe-Booklet "Fit für die DSGVO" zum Download an. Heise

Telekom zielt 2018 auf 95 Prozent LTE-Abdeckung

Dazu baut das Unternehmen in diesem Jahr 1.200 neue Mobilfunk-Standorte. 2019 folgen weitere 1.800, um Versorgungslücken zu schließen. Im Festnetz-Bereich soll die Zahl der Haushalte mit VDSL mit bis zu 100 MBit/s zum Jahresende auf 26 Millionen steigen. Zudem steht der Start der Super-Vectoring-Technik mit bis zu 250 Mbit/s an. Teltarif

Meistgeklickter Link vom Freitag

Schlagabtausch beim DRV-Reisebürotag. Reise vor9