Der tägliche News-Service für die Travel Industry

14. Dezember 2018

Lufthansa City Center mit neuem Markenauftritt

Genau wie die Lufthansa selbst vollziehen die Franchise-Reisebüros einen Wechsel im Corporate Design. Dabei setzt LCC auf die neue Schriftart und auch auf die Farbe Deep Blue sowie den filigraneren Kranich in einem dünneren Kreis. Das neue Logo gilt ab 1. Januar, allerdings mit einer Übergangsphase von 18 Monaten. So können Reisebüros zum Beispiel Visitenkarten, Briefpapier oder Werbemittel aufbrauchen. Der größte Kostenblock stellt die Umstellung der Außenwerbung an den LCC-Agenturen dar. Touristik Aktuell

Hapag-Lloyd zieht bei Fontenay ein

Zumindest eine originalgetreue Suite der "Europa 2" von Hapag-Lloyd Cruises ist nun im Hamburger Luxushotel Fontenay buchbar. Man wolle damit Bordgefühl an Land bringen, vom Sessel über den Schminkspiegel bis hin zum Schiffsmodell. Zudem schnürt das Hotel den Gästen der Reederei ein "Cruise Package", das für die Nacht vor oder nach einer Kreuzfahrt ab Hamburg gebucht werden kann – Limousinen-Transfer zum Schiff inklusive. Schiffe und Kreuzfahrten

Ifo-Institut schraubt Wachstumsprognose runter

Europas größte Volkswirtschaft lasse zwar die Phase der Hochkonjunktur hinter sich, "eine Rezession ist allerdings nicht in Sicht", sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser. Das vorausgesagte Wachstum liegt nicht mehr bei 1,9 sondern nur noch bei 1,1 Prozent. Gründe sind die schwächelnde Autoindustrie und Unsicherheiten auf dem Weltmarkt durch den Brexit sowie die US-Handelspolitik. Spiegel

Ryanair setzt auf Agentur Edelman

Der irische Billigflieger hat eine neue PR-Agentur in Deutschland: Es ist Edelman aus Frankfurt. Zuletzt war die Agentur Public Link aus Berlin für Ryanair tätig. Horizont

107 Millionen Fehltage wegen seelischer Leiden

Damit haben sie sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt, zeigt eine aktuelle Statistik der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Psychische Erkrankungen, wie Burnout oder Depressionen, sind somit der zweithäufigste Grund für das Fernbleiben vom Arbeitsplatz, direkt hinter Problemen an Muskeln oder am Skelett. FAZ