Der tägliche News-Service für die Travel Industry

17. Oktober 2018
Inside

Expedia plant weitere Zukäufe

Fusionen und Übernahmen lägen in der DNA des Unternehmens, so CEO Mark Okerstrom. Auf die Frage, ob Expedia am Kauf des neuen Partners im Hotelvertrieb, Thomas Cook, interessiert sei, erklärte er, man werde sehen, ob man Thomas Cook oder einen anderen Player kaufen müsse, um an Kunden zu gelangen, die man sonst nicht erreiche. Vorerst gehe es aber bei der Partnerschaft um den Transfer der eigenen Technologie an andere Unternehmen. Skift

Entschädigungsportale für Bahnreisen im Check

Websites wie zug-erstattung.de und bahn-buddy.de nehmen Kunden mit Entschädigungsansprüchen bei Zugverspätungen lästiges Warten im DB-Reisezentrum oder die Einreichung manuell erstellter Anträge auf dem Postweg ab. Die Stiftung Warentest hat beide unter die Lupe genommen und empfiehlt Kunden, die kostengünstig Unterstützung suchen und mit der Erstattung warten können, zug-erstattung.de. Schneller geht es bei bahn-buddy.de, allerdings kassiert das Portal bis zu 20 Prozent Provision. Reise vor9
Destinations

Niedrigwasser behindert Flusskreuzfahrten

Auf der Donau können zwischen Deggendorf und Straubing keine Flusskreuzfahrtschiffe mehr fahren. Der Fahrten der Köln-Düsseldorfer auf dem Rhein zwischen Mainz und Koblenz wurde ebenfalls eingestellt. Bisweilen werden die Flachstellen mit Bustransporten überwunden und die Fahrten mit Schwesterschiffen fortgeführt. Welt

Mallorca steht das nächste Unwetter bevor

Die Folgen der Flutkatastrophe von letzter Woche sind noch nicht überwunden, da droht der nächste Starkregen. Der spanische Wetterdienst hat für Donnerstag die Warnstufe Gelb herausgegeben. Das heißt, auf der ganzen Insel kann es zu schweren Regenfällen kommen. Auch am Freitag ist schlechtes Wetter angekündigt. Reise vor9
Marketing

Leitfaden für gutes Texten

Worauf Journalisten, Blogger und Werbetreibende achten sollten, fasst "One to One" in goldene Regeln. Das geht los mit dem Verzicht auf Anglizismen, Übertreibungen und Wiederholungen gefolgt von dem Tipp, Behauptungen immer mit Fakten zu belegen. Wichtig für gute Inhalte ist das Setzen sinnvoller Links und das Publizieren von Texten mit Nutzwert statt platter Werbebotschaften. One to One

Google ändert Abrechnung von Youtube-Ads

Es geht um Clips der Anzeigenkategorie "True View for Stream", die vor Videos geschaltet sind und nach fünf Sekunden übersprungen werden können. Es gilt nun bereits eine Sehdauer von zehn Sekunden (vorher 30 Sekunden) als abrechnungspflichtiges Engagement, nachdem ein Nutzer eine Videoanzeige aktiviert hat. Internet World
Basta

Sex über den Wolken als Geschäftsmodell

Eigentlich ist die Sache ja streng verboten, aber der sogenannte "Mile High Club" übt offenbar seine Faszination aus. Bei "Fluggesellschaften“ wie Flamingo Air und Love Cloud aus den USA kann man Events dieser Art für 400 bis 1.400 Euro ganz risikolos buchen. Strafverfolgung und die übliche mediale Häme über ihr unsägliches Tun müssen die Kunden jedenfalls nicht befürchten. Sun